» Archiv "2013 / 12"  »  1 Beitrag vorhanden

Logout trotz laufendem Shell-Prozess

Freitag, 27. Dezember 2013 - 01:45 Uhr  |  Kategorie: Nice2Know  |  Kommentare (0)

Terminal auf.. per SSH auf die Remotekiste und mal eben schnell ein Script starten..
Dann erst realisieren, dass man sich nun für eine gefühle Ewigkeit nicht von der Konsole abmelden darf ohne den Prozess zu killen..

Wie man einen Prozess im Hintergrund weiterlaufen lässt weiss wahrscheinlich jeder, der regelmässig mit der Konsole arbeitet. (COMMAND &)
Aber mit der Abmeldung von der Konsole ist auch dieser Prozess weg, ausser man startet den Prozess direkt mit nohup.

nohup ping google.de &

Wurde der Prozess bereits gestartet (ohne nohup), wird der Prozess mit Beendigung der Sitzung auch beendet.
Soll der Prozess dennoch weiterlaufen, kann man "nohup" nutzen um den Prozess von der Sitzung zu trennen.

// Prozess starten
# ping www.google.de
// Tastenkombination um den Vordergrundprozess anzuhalten
[CTRL]+[Z]
// Letzten angehaltenen Prozess im Hintergrund weiterlaufen lassen
# bg
// Laufende Prozesse bekommen kein -HUP-Signal gesendet und laufen weiter
# disown -h
// Sitzung beenden
# exit

disown kann auch, wie auch nohup, genutzt werden, um den Prozess direkt von der Sitzung zu trennen

wget -nv http://download.example.org/linux_image_1.iso & disown 

[Quellen]

Tags: LinuxTerminalProzesssteuerungCommandLineFu

Gravatar-Profilbild

SANDRO WIENBERG

Hier schreibe ich über alles, was mir in meinem Alltag über den Weg läuft...

Als IT-Systemadministrator in einem mittelständischen Unternehmen und als technikaffiner Mensch in der Freizeit, gibt es häufig Themen, Probleme oder Interessantes worüber ich einfach schreiben möchte..

Profil auf www.geocaching.com

2017


2016


2015


2014


2013

Top